Die schreiende Mutter

Das bin ich. Wenn die Kinder streiten, beginne ich zu schreien. Wenn sie ihre Getränke über den Teppich schütten, schreie ich. Wenn sie beim Abendessen Blödsinn machen, schreie ich. Ich scheine nur wenig Geduld zu haben und das stört mich an mir selbst. Als Mutter sollte ich mich selbst unter Kontrolle haben, aber ich habe es schon oft versucht und ich kann es einfach nicht lassen.

Erst letzte Woche habe ich mich unglaublich schuldig gefühlt. Molly war nach der Schule total brav und spielte alleine im Wohnzimmer. Sie fragte mich nach einer heißen Schokolade und nachdem sie mir versprach nicht auszuschütten, servierte ich sie ihr in einer schönen Porzellantasse. Beim letzten Schluck fiel ihr dann die Tasser runter und die heiße Scholoade floss über den ganzen Teppich. „Molly, pass auf! Schau was du getan hast!“ rutschte mir heraus – und das in einem relativ lauten Ton. Es war zwar sicherlich nicht mit meiner lautesten Stimme, aber dennoch war diese Reaktion von mir absolut nicht angemessen. Ich atmete tief ein und wieder aus. Es war nur ein Versehen und sie hat es nicht absichtlich gemacht. Daraufhin sagte ich ihr, dass es okay sei und begann mit dem Putzen. Gerade dann fiel Molly mein Telefon auf den Boden und ich begann zu schreien. Das arme Mädchen rannte in ihr Zimmer und begann zu weinen. Ich fühlte mich schrecklich. Wieso kann ich nicht aufhören zu schreien? Die Kinder wissen manche Dinge noch nicht, sie sind noch klein. Ich hasse mich selbst dafür.

Ich habe schon immer viel geschrien – früher waren meine Geschwister die Opfer und jetzt sind es meine eigenen Kinder. Ich würde jedoch nie etwas machen, was darüber hinaus geht. Eine schreiende Mutter kann schon sehr angsteinflößend sein und ich bereue es jedes Mal. Natürlich sollte ich mich erwachsener verhalten und meine Gefühle kontrollieren, aber es ist einfach so schwer!

Meine Kinder sind die tollsten Mädchen auf der ganzen Welt und im Großen und Ganzen weder schlimm noch frech. Ich bin außerdem selbst ziemlich entspannt und finde, dass sich das mit meinen Mädchen gut vereinbaren lässt. Ich weiß, dass die meisten Eltern das über ihre Kinder sagen. Aber ehrlich: Sie sind wirklich nicht brav – abgesehen davon, dass sie sich hin und wieder gegenseitig Spielzeug klauen. Doch das ist ganz normal für ihr Alter. Jedes Mal wenn ich lauter werde, ist es nur ein kleines Problem und die Aufregung definitiv nicht wert.  Ich wünschte, ich wäre eine dieser ruhigen Mütter die ihrem Kind in aller Ruhe erklären können was sie falsch gemacht haben.

Ich hoffe, dass du mich jetzt nicht verurteilst – ich wollte mir diese Angelegenheit nur von der Seele reden. Ich möchte nicht, dass du denkst ich wäre eine schlechte Mutter. Bitte teile deine Erfahrungen mit mir in den Kommentaren! Vielleicht helfen sie mir ja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.